Einige Beispiele für mögliche Veranstaltungen

 

 

Tanzveranstaltungen an urbanen Orten

In einer Kirche, auf einem Parkplatz, in einem Gewerbegebiet oder auf einer Verkehrsinsel finden außergewöhnliche Tanzveranstaltungen statt. Im Anschluss gibt es immer einen kleinen Imbiss und Gespräche mit den Künstler*innen.

Märchen-Wald

Kinder werden in einen Wald geführt. Aus den Bäumen kommen Töne, Musik und eine erzählende Stimme. Je weiter es in den Wald hinein geht, um so vielfältiger sind die Erscheinungen: vielleicht Zwerge, eine Fee im Baum, ein Wolf im Busch oder eine Prinzessin auf einem Hochsitz? Alle haben sie etwas zu erzählen. Auf einer Lichtung steht ein Knusperhaus aus Waldköstlichkeiten und eine Kräuterhexe lädt zu einem kleinen Waldimbiss ein.

 

Kaltes Buffet (Halloween)

In einer alten Fabrikkantine ist das Publikum zu einem Kalten Buffet geladen. Plötzlich gerät das Buffet in Bewegung. Aus den Ritzen der Wände, von der Decke tauchen Gestalten und Figuren auf. Ein schaurig, schönes Figurentheaterspektakel entsteht. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss und ein Gespräch mit den Künstler*innen.

 

Hör-Insel

Auf einer Halbinsel im/am Neckar liegen die Kinder im Gras und lauschen einem Live-Hörspiel, das um sie herum geschieht.

Ein Live-Hörspiel-Projekt. 

 

Jazz-Konzert

Das Publikum wird in eine alte Fabrikhalle geführt. Irgendwo spielt Musik, Gesang ertönt. Der Raum füllt sich mit Licht und Klang. Die Musik scheint von überall her zu kommen. Die Zuschauer*innen erleben ein außergewöhnliches Konzert. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss und ein Gespräch mit dem Künstler*innen.

Konzertprojekt / Musikprojekt mit Jane Rudnik (Jazzsängerin) und zwei Musiker*innen.

 

Dachkonzert

Auf einem Dach in einem Tübinger Viertel spielt eine Band, wie einst die Beatles, ein kleines Spontankonzert.

 

ParkhausOpera

Die geladenen Zuschauer*innen fahren mit ihren Autos in eine Parkgarage. Sie bleiben in ihren Autos und bekommen einen kleinen Imbiss serviert. Klaviermusik erklingt, eine Sopranistin bewegt sich zwischen den Autos und singt einige bekannte Opern-Arien.

Tatort-Lesung

Eine Krimiautorin liest aus einem ihrer Lokalkrimis an einem ihrer Tatorte! Im Anschluss gibt es ein Whiskey-Tasting und ein Gespräch mit der Autorin.

 

Neuer Zirkus

Die Zuschauer werden in einen großen Saal geführt. Dort sieht man beeindruckende Akrobatik und Situationskomik. 

Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss und ein Gespräch mit den beiden Künstler*innen.

 

Wiesenbuffet

Auf einer Wiese an einem gedeckten Tisch erzählt eine Schauspielerin eine ungewöhnliche Geschichte.

 

Weihnachtsgeschichte 

Es ist schon dunkel. Auf einem Parkdeck riecht es nach gerösteten Kastanien. Ein Lagerfeuer knistert, es werden Äpfel gebraten. Jemand verteilt Kinderpunch und Glühwein. Plötzlich tritt eine Obdachlose auf und erzählt die Weihnachtsgeschichte neu, mit lauter Requisiten und Dingen, die sie auf der Straße gefunden hat.

 

Spontanausstellungen

An verschiedenen außergewöhnlichen Orten ( unter einer Brücke, in einem Innenhof oder und auf  einer Verkehrsinsel) werden Bilder und Objekte  ausgestellt und illuminiert. Eine Soundcollage begleitet die ca. 2-stündigen Ausstellungen. Es gibt einen kleinen Imbiss und ein Gespräch mit den Künster*innen.

Bei allen Veranstaltungen haben die Zuschauer*innen die Möglichkeit, Künstler*innen und deren Arbeit in einem anderen Kontext zu erleben und dabei direkt mit ihnen in Kontakt zu kommen.